Pferd Josy mit Sehnenschaden


Josy ist ein 10jähriger Norikermixwallach und seit seiner Geburt in meinem Besitz. Bis vor einem Jahr war er ein kerngesunder, wenn auch ziemlich übergewichtiger Kerl. Seinen Charakter kann man mit äusserst gutmütig und absolut faul beschreiben(soweit du mich schiebst, so weit hast du mich). Letztes Jahr im Sommer haben dann die Probleme angefangen. Josy hat auf tierärztlichen Rat hin 100 Kilo abgenommen, nachdem ein Sehnenschaden zweimal wiedergekommen ist.

Beim dritten Mal war dann die Sehnenscheide betroffen und wir haben das einfach nicht in den Griff bekommen. Die ganze schulmedizinische Palette, Naturheilkunde, Homöopatie (mein TA ist da ganz aufgeschlossen) war ausgeschöpft. Diagnose: chronische Sehnenscheidenentzündung.

Dann habe ich von Pferdehanf gehört und es einfach mal ausprobiert. Nach nur wenigen Tagen habe ich mein Pferd kaum wieder erkannt. Aus dem faulen Phlegmatiker ist ein gehfreudiges lockeres Pferd geworden. Die Schwellung der Sehne ist weg, keine Anzeichen von Lahmheit, keine Schmerzreaktion auf Druck. Nach zwei Wochen ist immer noch alles in bester Ordnung, auch wenn wir auf der Koppel mit den anderen ein wenig über die Stränge schlagen und über die Zäune springen. Bin total begeistert und halte euch auf dem Laufenden, wie es uns weiter ergeht.

 

Martina und Chief Joseph

November 2011


Wenn Dir der Artikel gefallen hat, erhalte hier den kostenlosen Pferdehanf Newsletter.
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Weitere Informationen über Pferdehanf:

Dosierung & Anwendung von Pferdehanf:

Pferdeernährung: